Herzlich Willkommen bei
der Psychotherapie in Saarburg
PsychotherapieAktuelles

Über mich

Psychotherapeutin Veronika Krysciak

Ich freue mich Sie auf der Internetseite meiner Psychotherapiepraxis begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Veronika Krysciak, ich bin Dipl. Psychologin und psychologische Psychotherapeutin mit der Fachkunde in kognitiver Verhaltenstherapie.

Der Wunsch Psychotherapeutin zu werden entstand sehr früh in meinem Leben. Schon als Kind hat mich die menschliche Psyche und Seele interessiert, ich habe mich früh gefragt warum sich der Mensch so verhält und nicht anders? Was bewegt einen Menschen? Was motiviert ihn? Und vor allem wie kann man einem Menschen helfen, wenn er sich selbst verloren hat? Als teilweise stiller Beobachter konnte ich früh Zusammenhänge erkennen, Ursache und Wirkung von Handlungen, Gefühlen und Verhaltensmustern beleuchten und reflektieren. Ich erkannte, dass in jedem menschlichen Verhalten sich eine gewisse Logik versteckt.

Als Psychotherapeutin möchte ich dem Menschen helfen, das eigene Licht, dass meiner Meinung nach jeder Mensch in sich trägt, wieder zu finden, wenn dieser glaubt es verloren zu haben.

Dabei steht für mich als kognitive Verhaltenstherapeutin stets das Credo „Hilfe zur Selbsthilfe“ und „Begegnung auf Augenhöhe“ im Fokus, denn ich bin fest davon überzeugt, dass jeder Mensch für sich sein eigener Experte ist und tief in einem Selbst weiß, was er braucht und was ihm gut tut. Durch negative Überzeugungen, hohen Alltagsstress und schwierige Gefühle oder auch kritische und traumatisierende Lebenserlebnisse nimmt man die Stimme des eigenen Experten oft leider nicht mehr wahr. Meine Aufgabe als ihre Psychotherapeutin ist es mit Ihnen gemeinsam ziel- und ressourcenorientiert diese wohlwollende Stimme ihres Experten wieder lauter werden zu lassen, sodass dieser nicht mehr „einfach“ im Alltag überhört werden kann und sie wieder selbstbestimmt das Leben führen, was sie führen möchten.

Verhaltenstherapie

Lebenslauf

Selbstständige Tätigkeit als psychologische Psychotherapeutin
in eigener Praxis in Saarburg

Seit 01|2017

Kreiskrankenhaus St. Franziskus Saarburg
Psychologische Psychotherapeutin auf der Psychosomatischen Fachabteilung

05|2016 bis 08|2016

Zentrum für Psychotherapie – ZPT, Ruhr-Universität Bochum
Dipl. Psychologin und Psychotherapeutin in Ausbildung

04|2014 bis 03|2016

LWL Ruhr-Universitätsklinikum, Bochum
Dipl. Psychologin auf der Persönlichkeitsstörungsstation des LWL-Klinikums für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin

10|2013 bis 12|2014

LWL Ruhr-Universitätsklinikum, Bochum
Dipl. Psychologin auf der Essstörungsstation des LWL-Klinikums für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Bochum

4|2013 bis 10|2013

Bezirksregierung Arnsberg
Erteilung der Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin in Verhaltenstherapie

10|2016

Ruhr-Universität Bochum
Weiterbildung zur psychologischer Psychotherapeutin mit Schwerpunkt kognitiver Verhaltenstherapie

4|2013 bis 03|2016

Universität Trier
Diplomstudium der Psychologie

10|2007 bis 3|2013
Sie wollen mehr erfahren?
Kontakt aufnehmen

Psychotherapie

Eine Psychotherapie ist immer dann sinnvoll, wenn sie unter einer psychischen Störung von Krankheitswert und/oder unter psychischen Problemen und Beschwerden leiden, die Schwierigkeiten in der eigenen Lebensführung, im Umgang mit anderen als auch in der eigenen Krisenbewältigung bereiten. Dabei wird stets der Ursprung als auch das Ausmaß und die Wirkung der seelischen Beschwerden untersucht und bearbeitet. Hier wird besonders die eigene Wahrnehmung, das Denken und Fühlen als auch das Handeln reflektiert und in einem Zusammenhang zum problematischen Erleben gebracht. Die psychotherapeutische Behandlung orientiert sich stets an den zuvor vereinbarten Therapiezielen des Patienten, sie ist ressourcen- und problemorientiert und zeitlich begrenzt. Der Psychotherapeut unterstützt den Patienten bei der Bearbeitung seiner Beschwerden mit seinem „Knowhow“ und verfolgt das Grundprinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Unter einer psychischen Störung versteht man klinisch bedeutsame dysfunktionale Verhaltens-oder Erlebensmuster, die durch Störungen von psychischen, biologischen oder Verhaltensfunktionen bedingt sind, aktuell bei dem Beeinträchtigtem beobachtbar sind und zum Leidensdruck oder zu Beeinträchtigung in der Lebensführung, Freiheitsverlust und Funktionseinschränkungen (z.B. auf der Arbeit oder Schule) führen.

  • Affektive Störungen, wie Depression, Bipolare Störung oder Manie, usw.
  • Angststörungen, wie spezifische Phobie (Höhen-/Blut/Hundephobie), Agoraphobie, Panikstörung, soziale Phobie und generalisierte Angststörung, usw,
  • Essstörungen, wie Anorexie, Bulimie oder Binge-Eating
  • Zwangsstörungen, wie Kontrollzwänge oder Waschzwänge
  • Traumafolgestörungen, wie Posttraumatische Belastungsstörung
  • Somatoforme Störungen, wie Schmerzstörungen oder Hypochondrie,
  • Schlafstörungen, mit Ein- oder Durchschlafschwierigkeiten
  • Sexuelle Funktionsstörungen, wie Libidoverlust
  • Sucht, wie Alkohol- oder Drogenabhängigkeit
  • Persönlichkeitsstörungen, wie Borderline- Persönlichkeitsstörung oder die abhängige, zwanghafte oder narzisstische Persönlichkeitsstörung, usw.
  • ADHS im Erwachsenenalter

Aber auch bei arbeitsplatzbezogenen Problemen (Mobbing, Burn-out), bei Trauerbewältigung, bei Krankheitsbewältigung und Paarproblemen kann eine Psychotherapie hilfreich und unterstützend sein.

Als Psychotherapeutin für die Behandlung von Erwachsenen verfüge ich über die Fachkunde in der kognitiven Verhaltenstherapie, zu dem bin ich ebenfalls mit den Behandlungsverfahren der „3. Welle“ der Psychotherapie wie dem dialektisch-behavioralen Ansatz nach M. Linnehan (DBT) zur Behandlung der Borderline Persönlichkeitsstörung, der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) bei Umgang mit chronischen Erkrankungen, der Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) zur Behandlung von chronischen Depressionen, als auch der Cognitive Processing Therapy (CPT) zur Behandlung von Traumafolgestörungen vertraut.

Durch meine Mehrsprachigkeit kann ich Psychotherapie in polnischer als auch in englischer Sprache anbieten. 

  1. Verhaltenstherapie orientiert sich an der empirischen Psychologie
  2. Verhaltenstherapie ist problemorientiert
  3. Verhaltenstherapie setzt an den prädisponierenden, auslösenden und aufrechterhaltenden Problembedingungen an
  4. Verhaltenstherapie ist zielorientiert
  5. Verhaltenstherapie ist handlungsorientiert
  6. Verhaltenstherapie ist nicht auf das therapeutische Setting begrenzt
  7. Verhaltenstherapie ist transparent
  8. Verhaltenstherapie soll „Hilfe zur Selbsthilfe“ sein
  9. Verhaltenstherapie bemüht sich um ständige Weiterentwicklung

Ablauf einer Therapie

Kosten

Über das Kostenerstattungsverfahren ist die Behandlung für Sie in meiner Praxis möglich. Voraussetzung dafür ist, dass die Wartezeit bei bis zu 5 Psychotherapeuten, die mit Ihrer Krankenkasse einen Vertrag haben, unzumutbar lange ist (länger als 6 Wochen bei Vorliegen einer akuten Behandlungsnotwendigkeit). In einem ersten Gespräch informiere ich Sie gerne detailliert über das Kostenerstattungsverfahren.

Die Behandlung in meiner Praxis ist für Sie als privat Versicherte/n und Beihilfeberechtige/n möglich. Die Kosten betragen nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) 100,55€ pro Therapiestunde (à 50 Minuten). In der Regel werden die Kosten von Ihrer Krankenkasse übernommen. Bitte informieren Sie sich aber vorab, ob Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Psychotherapie vollständig oder nur anteilig übernimmt.

Falls Sie es wünschen, ist es auch möglich, dass Sie die Behandlung selbst zahlen. Dann werden keine Informationen an Ihre Krankenkasse übermittelt.Die Kosten betragen nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) 100,55€ pro Therapiestunde (à 50 Minuten).

Praxis

Aktuelles

Achtung!

Liebe Patienten! Ab April 2020 kehre ich von der Elternzeit zurück, allerdings im reduzierten Umfang. Meine therapeutische Tätigkeit wird ab April 2020 ausschließlich samstags angeboten. Zu dem ist aktuell die Kostenerstattung mit großen Krankenkassen wie AOK und Barmer nicht möglich. Eine Kooperation mit der Bahn- BKK besteht nach wie vor. Sollten sie Interesse an einer Therapie haben, so melden sie sich bitte per Email unter therapie@krysciak.de.

Bitte beachten Sie, dass die Praxis über keine Kassenzulassung verfügt und nur im Rahmen der Kostenerstattung (die vorher beantragt und genehmigt werden muss) mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnungsfähig ist.

Corona!

Aufgrund der aktuellen Pandemie und dem erhöhten Ansteckungsrisiko in meiner Praxis, habe ich mich dazu entschlossen ab SOFORT ausschließlich Video – und Telefonbehandlungen anzubieten. Sollten Sie Interesse an einem therapeutischen Gespräch haben (auch Corona-Krisengespräch), so ist das aktuell ausschließlich per Video oder Telefon möglich. Die Kosten für ein therapeutisches Gespräch (50 min) betragen 100,55 € und richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte und Therapeuten. Für weitere Fragen kontaktieren Sie mich gerne unter therapie@krysciak.de.


Hoffnung ist nicht die Überzeugung,
dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat, 
egal, wie es ausgeht.

Vaclav Havel
06581 60 5 20 20
Heckingstraße 12-14, 54439 Saarburg
Bitte füllen Sie alle Felder aus.